WEIHNACHTS PACK 1

Normaler Preis €155,75 Sonderpreis€145,75
€145,75/l
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Auf Lager - in 2–3 Tagen bei Dir
  • Inventar auf dem Weg

✓ 1 x WEIHNACHTS-MOTIV NR. 1 (LIMITIERT) – WARLICH RUM 0,5 l, 40% Vol.
✓ 1 x WARLICH RUM 0,5 l, 40% Vol.
✓ 1 x WARLICH – KÄPT'N FERRIS 0,5 l, 30% Vol.
✓ 1 x WARLICH EIERLIKÖR 0,5 l, 17% Vol.
✓ 1 x WARLICH LIKÖR OHNE EI 0,5 l, 17% Vol.

Versandkosten

Für die Verpackung (DHL zertifizierte Flaschenkartons) und den Versand (100% klimaneutral mit DHL) berechnen wir 5,99 €. Ab einem Warenwert von 75 € ist die Lieferung kostenlos.

Lieferfristen

Soweit im jeweiligen Angebot keine andere Frist angegeben ist, erfolgt der Versand der Ware werktags innerhalb von 24 Stunden nach Zahlungseingang. Daher erhalten Empfänger in Deutschland Ihre Lieferung in 2–3 Tagen. Lieferungen ins Ausland können länger dauern.
Beachten Sie, dass an Sonn- und Feiertagen keine Zustellung erfolgt. Haben Sie Artikel mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt, versenden wir die Ware in einer gemeinsamen Sendung, sofern wir keine abweichenden Vereinbarungen mit Ihnen getroffen haben. Die Lieferzeit bestimmt sich in diesem Fall nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeit den Sie bestellt haben.
  • Kreditkarte
  • PayPal (Kreditkarte, Lastschrift, Überweisung)
    Bei Auswahl dieser Zahlungsart erfolgt im nächsten Schritt die Weiterleitung zu PayPal. Wenn dort die erforderlichen Daten eingetragen worden sind, geht es automatisch zurück in diesen Shop, um die Bestellung abzuschließen.
  • Sofort
  • Klarna

PRÄMIERTER GESCHMACK

Inzwischen wurden WARLICH RUM, unser EIERLIKÖR sowie der LIKÖR OHNE EI 27-mal bei Spirituosenwettbewerben auf der ganzen Welt von Fachjuroren prämiert – davon 9-mal mit Gold, einmal mit Doppelgold, 1-mal mit Grand Gold. Beidem World Rum Awards wurde WARLICH RUM gar als bester Rum seiner Klasse ausgezeichnet.

PRÄMIERTER GESCHMACK

Inzwischen wurden WARLICH RUM, unser EIERLIKÖR sowie der LIKÖR OHNE EI 27-mal bei Spirituosenwettbewerben auf der ganzen Welt von Fachjuroren prämiert – davon 9-mal mit Gold, einmal mit Doppelgold, 1-mal mit Grand Gold. Beidem World Rum Awards wurde WARLICH RUM gar als bester Rum seiner Klasse ausgezeichnet.

ENTDECKE UNSEREN

Wa(h)rlich guten rum

Kunsthistoriker macht Rum

Dr. Ole Wittmann führte ein Forschungsprojekt zu Christian Warlich, dem „König der Tätowierer“ durch. Warlich war nicht nur legendärer Tätowierer sondern auch Wirt einer Grog-Kneipe in Hamburg-St. Pauli. Zu seiner Warlich-Ausstellung im Museum für Hamburgische Geschichte (2019/20) entwickelte Ole WARLICH RUM, der im Museums-Shop verkauft wurde. Schnell wollten auch viele Hamburger Geschäfte unseren Rum anbieten. Inzwischen wird er weit über Hamburgs Grenzen hinaus genossen.

TÄTOWIER-GASTSTÄTTE CHRISTIAN WARLICH

Auf St. Pauli betrieb Christian Warlich eine regelrechte Tattoo-Kneipe: In seiner Gastwirtschaft gab es Bereiche, die ausschließlich für das Anfertigen von Tattoos bereit standen. Hier tätowierte er Kunden aus aller Welt.

Warlich betrieb seine Tätowiergaststätte seit 1919 in der Kieler Straße 44 auf St. Pauli. Im Jahr 1948 wurde diese in die Clemens-Schultz-Straße umbenannt.

Am 22. Oktober 1921 meldete er seine Schankwirtschaft an, im November 1962 erst sein Tätowiergewerbe. Als „Tag der Betriebs-Eröffnung“ gab er hier – über 40 Jahre rückwirkend – ebenfalls den 22. Oktober 1921 an. Eine Fotografie aus der Zeit um 1919 deutet darauf hin, dass Warlich zunächst in der Gaststätte von Robert Schnorf als Tätowierer arbeitete und den Betrieb dann übernahm.

Warlichs Gaststätte, die bekannt für den Ausschank von Grog war, sei zunächst eine „Kneipe mit ein bisschen Tätowierbetrieb und später ein Tattoo-Geschäft mit ein bisschen Kneipenbetrieb“ gewesen. Den Rum für seinen Grog bezog Warlich vom Spirituosen- und Weinhandel Helene Niebuhr Wwe., der eine Spirituosen- und Likörfabrik in der Bernhard-Nocht-Straße auf St. Pauli betrieb.

HAMBURGS KÖNIG DER TÄTOWIERER

Schon zu Lebzeiten war Warlich berühmt. Nach seinem Tod wurde er eine Leitfigur für Tätowierer und Sammler auf der ganzen Welt. Bis heute schätzen sie die Qualität seiner Arbeiten. Nach wie vor dienen Warlichs Zeichnungen als Vorlagen für zeitgenössische Tattoos.

Anfang des 20. Jahrhunderts war das Tätowieren eine meist mobile Tätigkeit unter einfachen Umständen: Tattoos wurden in Kneipen, Parks, auf Schiffen oder Jahrmärkten angefertigt. Nach Karl Finke war Christian Warlich der erste Tätowierer Deutschlands, der eine Tattoo-Stube mit fester Adresse betrieb. Warlich tauschte sich mit Kollegen und Wissenschaftlern auf der ganzen Welt aus. Er vertrieb Tätowiermaterial, vermarktete seine Arbeit und hob das Gewerbe in Deutschland so auf eine neue professionelle Ebene.

DIE ÄLTESTE SPIRITUOSEN-MANUFAKTUR

WARLICH RUM wird von einem Traditionsunternehmen hergestellt: Hamburgs ältester Weinkellerei und Spirituosenmanufaktur Heinrich von Have. 1868 als Weinhandlung gegründet ist es bis heute ein florierendes
Geschäft im Familienbesitz. Bereits seit den Anfängen der Herstellung eigener Spirituosen war Rum wichtiger Bestandteil des Sortiments.

Der Import von Rum aus der Karibik nach Deutschland begann Mitte des 18. Jahrhunderts. Damals gehörte die Stadt Flensburg zum dänischen Königreich und war das Zentrum des Handels mit den dänischen Kolonien in der neuen Welt. So entstanden Rumhäuser in Flensburg und anderen Hafenstädten.

WARLICH RUM ist ein sogenannter German Rum – ein Rum der aus Jamaika importiert und in der Spirituosenmanufaktur Heinr. von Have gelagert und abgefüllt wird.